Prävention

Präventive Maßnahmen sind gezielte sporttherapeutische Interventionen, die dazu beitragen, die negativen Folgen unseres Lebensstils und der Arbeitswelt zu kontrollieren und/oder zu kompensieren. Sie dienen der Erhaltung der Gesundheit.

Drei unterschiedliche Gruppen von Prävention machen es möglich, dass jeder für seine Ansprüche und Bedürfnisse das Richtige in unserer Einrichtung finden kann:

Primarprävention

Für gesunde Menschen, ohne erkennbare Symptome oder Risikofaktoren, wie z.B. Rückenschmerzen und ähnliches. Es liegen keine subjektiven oder objektiven gesundheitlichen Beeinträchtigungen vor.

Sekundärprävention

Für Menschen mit Prädispositionen, Frühdiagnosen, Risikofaktoren und leichten Symptomen, wie z.B. Übergewicht, Rauchen oder Bewegungsmangel. Sie soll die Prognose verbessern.

Tertiärprävention

Für Patienten mit deutlichen Symptomen und klinisch nachweisbarer Krankheit, wie z.B. überstandener Herzinfark, Diabetes oder bei Zustand nach chirurgischen Eingriffen ( Hüft-TEP u.ä. ). Eine optimale Wiederherstellung bedeutet die beste Prävention vor weiteren Schädigungen.

Damit es nicht erst zu Beschwerden und Verletzungen kommt, bieten wir Ihnen zahlreiche Möglichkeiten in Form von Gruppen- oder Einzeltraining an, jederzeit unter Aufsicht von geschultem und erfahrenem Personal.

Ob Sie lieber selbständig an unseren Geräten trainieren oder sich unserem Kursangebot anschließen ist nur eine Frage Ihrer persönlichen Vorlieben.